PU-LMF-02 – der PU-Kleber für die Flächenverklebung von RESITRIX® CL

Der PU-Klebstoff PU-LMF-02 ist ein lösemittel- und weichmacherfreier, fließfähiger 1-Komponenten-Polyurethan-Klebstoff speziell für die Flächenverklebung der EPDM-Dichtungsbahn RESITRIX® CL.

RESITRIX® PU-LMF-02 wird vom Dachdecker aufgetragen.

Anwendungsgebiete von PU-LMF-02

Der Kleber PU-LMF-02 wird verwendet für die streifenweise Untergrundverklebung der EPDM-Bahn RESITRIX® CL auf:

  • bituminösen Werkstoffen (außer APP-Bitumen),
  • EPS-Hartschaumplatten, Typ DAA-dm oder DAA-dh,
  • Holzwerkstoffen,

Nicht für die Verklebung auf PVC- weich geeignet.

Bei nicht genannten Anwendungen oder technischen Fragen halten Sie bitte Rücksprache mit unserer Anwendungstechnik.

Vorteile von PU-Klebstoff PU-LMF-02

  • lösungsmittelfrei und somit umweltfreundlich und nicht entzündbar
  • Besonders wirtschaftlich im Einsatz und sehr ergiebig
  • Völlig unbedenklich bei Transport und Einlagerung, da der PU-Klebstoff kein Gefahrgut ist
  • Sehr gut für poröse und nicht poröse Untergründe geeignet
  • Die Direktverklebung auf EPS-Hartschaum erfordert keinen Einbau einer Vordeckung
  • Verklebung auch auf taufeuchten Untergründen

Mehr Informationen finden Sie im Produktdatenblatt.

Anwendung/Verklebung
mit PU-LMF-02

Für die Verklebung des PU-Klebers PU-LMF-02 wird dieser streifenweise, geradlinig und gleichmäßig in Raupenform auf dem Klebeuntergrund aufgetragen. Dabei sind die Längs- und Quernähte vom Klebstoff freizuhalten und Klebstoffanhäufungen sind zu vermeiden.
Empfehlenswert ist eine Verarbeitungszeit von 5 bis 10 Minuten – jedoch sollte der Klebstoff innerhalb von maximal 30 Minuten und vor auftretender Hautbildung verarbeitet werden.
Verarbeitungstemperatur: + 5° C bis + 40° C

Gebinde für PU-Klebstoff PU-LMF-02

Unsere PU-LMF-02 Broschüren jetzt hier herunterladen:

RESITRIX® Flächenklebstoff PU-LMF-02 Datenblatt

RESITRIX® Verlegeanleitung

RESITRIX® Produktkatalog

RESITRIX® Planungsrichtlinien Dachabdichtungen

RESITRIX® Planungsrichtlinien Bauwerksabdich­tun­gen