Sie befinden sich hier:

Das Bewegungsfugenband RESIFLEX® SK
– selbstklebend und bitumenverträglich

RESIFLEX® SK ist ein selbstklebendes, bitumenverträgliches Bewegungsfugenband auf Basis des Synthesekautschuks EPDM und enthält in den äußeren Randbereichen eine Glasgelegeverstärkungseinlage. Innerhalb der Dehnungszone ist RESIFLEX® SK unarmiert. Die Unterseite ist mit einer selbstklebenden, polymermodifizierten Bitumenschicht versehen, die durch eine abziehbare Trennfolie geschützt ist.

  • 2,5 mm Gesamtdicke
  • 50 cm Breite (davon 8 cm Dehnungszone)
  • 10 m Länge/Rolle
  • selbstklebend
  • an jeder Stelle verschweißbar
  • keine offene Flamme notwendig
  • widerstandsfähig durch Glasgelege
  • langlebig durch EPDM

Mögliche Fugenbewegungen

  • senkrecht zur Abdichtungsebene (Scherung)
  • in Abdichtungsebene (Dehnung oder Stauchung)
  • in Abdichtungsebene (Verzerrung)

Bewegungsfuge

Ausbildung einer Bewegungsfuge innerhalb einer einschaligen, wärmegedämmten Dachkonstruktion; Anordnung von RESIFLEX SK in Abdichtungs- und Dampfsperrebene

Einsatzgrundlage

Die Ausbildung von Bewegungsfugen ist nach dem
technischen Regelwerk von folgenden Kriterien abhängig:

  • Fugentyp
  • Art und Größe der Verformung
  • Schichtenaufbau
  • Wassereinwirkung

Anwendungsgebiete

Daraus ergeben sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten für das Bewegungsfugenband RESIFLEX® SK, vordergründig für die Bereiche Dachabdichtung, Abdichtung von erdberührten Bauteilen und Abdichtung von befahrbaren Flächen. Detaillierte Angaben sind der Planungsrichtlinie für das jeweilige Bauteil zu entnehmen.

Verlegehinweise

RESIFLEX® SK wird vorzugsweise auf der vorher zu verlegenden Flächenabdichtung angeordnet, wobei die Flächenabdichtung oberhalb der Fuge unterbrochen wird. RESIFLEX® SK ist nach vollflächiger Grundierung mit FG 35 und ausreichender Ablüftung selbstklebend aufzubringen. An den Rändern des Fugenbandes ist RESIFLEX® SK in einer Breite von mindestens 40 mm mittels Heißluft mit der Flächenabdichtung zu verschweißen. Die nicht verstärkte Bewegungszone wird oberhalb des Fugenverlaufes angeordnet und bleibt unverklebt. Falls infolge des Bauablaufes erforderlich, kann RESIFLEX® SK auch vor dem Einbau der Flächenabdichtung verlegt werden. Dabei ist eine Selbstklebung nach Grundierung mit der Flächengrundierung FG 35 ohne Verschweißung der Fugenbandränder ausreichend.

Bei nicht genannten Anwendungen halten Sie bitte Rücksprache mit unserer Anwendungstechnik.

Besondere Einsatzmöglichkeiten: Ausbildung von Kreuz- und T-Fugen

RESIFLEX® SK kann auch innerhalb von Kehlbereichen und im Bereich von An- und Abschlüssen eingebaut werden. Darüber hinaus können unter zusätzlicher Anordnung des nicht verstärkten Formteils RESIFLEX® 3D Kreuz- und T-Fugen ausgebildet werden.

Bewegungsfugenband

RESIFLEX® SK

Selbstklebendes, bitumenverträgliches Fugenband
  • Gesamtdicke: 2,5 mm -5/+10 %
  • Gesamtbreite: 500 mm (Toleranzen gemäß Norm EN 13956)
  • Breite der nicht verstärkten Bewegungszone: 80 mm ± 10%
  • Gesamtmasse: ca. 2,75 kg/m2
  • Rollenlänge: 10 m

Unsere RESIFLEX® SK Broschüren jetzt hier herunterladen:

RESITRIX® RESIFLEX SK Datenblatt

RESITRIX® Verlegeanleitung

RESITRIX® Produktkatalog

RESITRIX® Planungsrichtlinien Dachabdichtungen